Tag: Gesund Essen

29
Feb

Juice Cleanse – der Tag davor…

Nun ist mein letzter Poste schon 3 Wochen her… warum habe ich nichts geschrieben? … weil es nix zu schreiben gab, denn ich bin immer wieder in alte Muster zurückgefallen. Ich sage Euch,  einfache Kohlenhydrate sind der Teufel. Die Heißhunger-Spirale beginnt sofort und man kommt nur schwer wieder raus.

Aber jetzt ist echt Schluss damit.

Continue Reading..

11
Jan

Neues Jahr, neues Ziel…

Puh, der letzte Beitrag ist schon einige Zeit her. Warum? es gab nichts Gutes zu berichten, da ich mich auf andere Dinge im Leben fokussiert hatte und Sport und Ernährung eine kleine Pause machen mussten. Ich habe immer wieder versucht in das Programm zu kommen, aber die Ressourcen waren an anderer Stelle nötig.

Natürlich hat sich dies auch körperlich bemerkbar gemacht. Nix mehr Sixpack, 5 kg Körpergewicht mehr (mein Höchstgewicht in 32 Lebensjahren), einige cm mehr Umfang, kleine Dellen am Po, unfit, häufiger Kopfweh….  Hmm.Continue Reading..

02
Jul

Was tun, wenn’s stockt ? …über Plateau, Stillstand und Veränderung

… auf jeden Fall N I C H T aufgeben!

Auch, wenn es frustrierend ist und man am liebsten alles hinschmeissen würde, bleibt dran, es kommen auch wieder gute Zeiten! Ich habe nun selbst genau diese Erfahrung gemacht. Bei mir gab es keine Stillstand, sondern sogar einen Rückschritt ! Und glaubt mir, ich war auch gefrustet.Continue Reading..

12
Jun

Den Mittelweg finden…

Mein letzter Post ist ein Weilchen her… Im März hatte ich beschrieben, dass die Ernährung wichtiger ist als der Sport,  aber dennoch auch der Sport nicht fehlen darf. Das durfte ich nun auch selbst erfahren.

Ich hatte mein Körperfett-Anteil auf ca. 14 % reduziert. An diesem Punkt machten sich viele Sorgen, ob es mir gut gehe und ich wurde häufig gefragt, wo ich denn noch hin möchte. Ich sagte Euch: Halten!

Aufgrund dieser blöden Frühlings-Grippe und der Trainings-Pause von 4 Wochen hat sich mein Stoffwechsel schlafen gelegt und mein Körpergewicht stieg um 3 kg und mein KF-Anteil auf ca. 18-19%.Continue Reading..

05
Feb

Eine Woche mit mir essen…

Auf den Wunsch einer lieben Bekannten habe ich mir die Mühe gemacht eine Woche zu notieren, was ich esse und wieviel ich mich bewege.Continue Reading..

23
Jan

Schmeiß die Waage endlich aus dem Fenster…

 

Ja, ich hatte auch eine sogenannte Arschloch-Waage…die sogar mit meinem iPhone verbunden war, mein Puls miss und mir sagte, wie das Wetter ist.

Mein Gewicht hat sie auch angezeigt, eine reine Berg- und Talfahrt im letzten Jahr.Continue Reading..

13
Jan

Dem Ziel näher kommen… PYF Challenge Mannheim

Es läuft gut… Ich trainiere fleißig an meinem Ziel und werde mit dem Erreichen meine beiden Challenger Sandra und Manu supporten weiter dabei zu sein!

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg! [Laozi]

Der Beweis: IMG_4499

30
Dez

Die 80/20 Regel in Sachen Ernährung

100% geht nicht? Stimmt, finde ich.

Wir können aber 80 % gut machen, ohne große Einbußen. Die 20% sind für die Ausnahmen, die nicht optimal sind wie z.B.:

  • ein Glas Rotwein
    denn Alkohol bremst die Fettverbrennung

    oder . .

  • ein Stück Wurst
    denn es ist stark verarbeitetes Lebensmittel

Wichtig ist: verschwende die 20% nicht für unnötige Lebensmittel, sondern nutze Sie für Deinen persönlichen Genuß!

Überfluß verdirbt den Genuß!

Zu meinen 20% gehört z. B. der alltägliche Latte Macciato. Ich trinke gerne schwarzen Kaffee und brauche keine Milch, aber dieser Latte M ist einfach weltklasse und für mich ein ritualisierterUnbenannt Genuß, wenn ich morgens zur Arbeit fahre.

Was ist dein persönliches Genuß-Lebensmittel ? Verrat es mir, ich freue mich auf deinen Kommentar unten.

28
Dez

Rezept: Avocado-Chia-Shake als Frühstück oder Snack

Wenn’s mal schnell gehen muss…einen Shake mit Avocado mixen.

Schmeckt sehr lecker, ist super gesund, geht ruck zuck, hält lange satt und stillt Lust auf Süßes.Continue Reading..

27
Dez

Rezept: Schoko-Blobs Low Carb Kekse

Du naschst gerne und dir fällt es schwer auf Kekse und Co. zu verzichten?

Brauchst du nicht!

Meine Schoko-Blobs sind nicht nur super lecker, sondern auch sehr gesund und du kannst sie mit vollem Genuss essen, denn sie sind Low Carb Kekse und haben weniger als 10g Kohlenhydrate auf 100g.

Zutaten:

Alles zusammen in eine Schüssel und gut verrühren. Klekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und dann bei 180 Grad ca. 10-15 min backen.

Wer mag kann Blau- oder Himbeeren unter den Teig mischen.

Lasst es Euch schmecken!

Foto 27.12.14 12 00 32