02
Jul

Was tun, wenn’s stockt ? …über Plateau, Stillstand und Veränderung

… auf jeden Fall N I C H T aufgeben!

Auch, wenn es frustrierend ist und man am liebsten alles hinschmeissen würde, bleibt dran, es kommen auch wieder gute Zeiten! Ich habe nun selbst genau diese Erfahrung gemacht. Bei mir gab es keine Stillstand, sondern sogar einen Rückschritt ! Und glaubt mir, ich war auch gefrustet. Hab ich im Grunde nichts anders gemacht und dennoch mehr Fett angesetzt … Und das ist genau das Thema. Alles funktioniert eine gewisse Zeit, aber nicht dauerhaft.

Das Leben ist ein Fluss, alles verändert sich.

Merkt man, dass es stockt, heisst es:

Zeit für eine Veränderung!

Wir Menschen lieben Sicherheit und Veränderungen machen uns oft Angst. Gerade, wenn jemand super gute Erfolge hatte bei der Fettreduktion hat dieser wahrscheinlich Angst eine Veränderung vorzunehmen, weil man nicht weiß, wie sich diese Veränderung auswirken wird. Fakt ist aber, macht man weiter wie bisher wird es auch nicht voran gehen! Daher:

Mut zur Veränderung!

Ich habe meine Gewohnheiten nun auch wieder verändert und optimiert.

  • imageDas Intermittierende Fasten habe ich zurückgefahren und starte nun in den Tag mit einem leckeren Whey-Protein Shake mit Himbeeren.
  • Ich versuche täglich etwas zu machen und wenn es nur 100 Squats sind, so nebenbei beim Gassi mit den Hunden.
  • Ich trinken jeden Morgen 1 frisch gepresste Zitrone in den ersten 1,5l Wasser.
  • Training nach Plan ist nicht meins, daher trainiere ich wie gehabt nach dem Prinzip des Chaos und das nun 4-5 x pro Wochen für max. 60 Minuten.

Ich bin gespannt, was sich wie verändern wird. Super ist, dass ich selbst es schon positiv spüre und der Spiegel zeigt auch wieder klarere Abs.

image

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *