22
Feb

Schlank, abgemagert oder einfach nur athletisch fit ?

Aufgrund einiger Diskussionen in letzter Zeit möchte ich heute mal meine Sicht der Dinge schreiben…

Mich erreichen Nachrichten und Kommentare wie “Du bist abgemagert”, “Das sieht ausgetrocknet aus”, “Du hast keine Muskeln, bist einfach nur dünn”, “Du bist süchtig” und noch vieles mehr.

IMG_3067x

Ich danke jedem, der etwas dazu sagt, denn das zeigt, dass ihr euch damit auseinandersetzt und ihr euch Gedanken macht. Ich fühle mich davon nicht angegriffen, im Gegenteil. Wenn ich so offen damit umgehe, dann möchte ich auch Anstöße geben und gerne auch diskutieren. Athletische Frauen muss niemand gut finden!

Wo würden wir denn hinkommen, wenn alle das Gleiche gut und schön finden würden?!

Wer mich kennt bzw. schon einiges mitbekommen hat, weiß, dass ich aus einer Sportler-Familie komme und der Sport mich schon immer begleitet. Ich war selbst jahrelang eine Leistungs-Tennisspielerin, die viele Wettkämpfe bestritten hat. Ich bin mit Sport aufgewachsen.

Ich war schon immer schlank und fit. Allerdings gebe ich zu, ich habe bis 2013 nie auf das Essen geachtet. Ich habe nur Cola getrunken, am liebsten Pizza, Pommes und Nudeln gegessen, ab und zu mal einen Salat, aber nur als Beilage zu Rigantoni Carbonara. :-)

Und kennt mich irgendjemand kräftig??? Nein, ich bin ein Mensch, der essen kann, was er will, ich bleibe schlank. Ja, das ist vielleicht unfair, aber dafür kann ich nix.

Ich wog in den 32 Jahren noch nie mehr als 60 kg, egal was und wieviel ich davon gegessen habe.20140926_192231_Canon EOS-1Ds Mark III

Nochmal zurück zu meiner Jugend… ich habe als Leistungssportlerin LEISTUNG bringen müssen, um Turniere zu gewinnen. Es ging dabei nie um eine gute Figur oder einen flachen Bauch. Das war reiner Nebeneffekt.

Und das ist es auch heute noch! Funktion und Leistung geht vor der Optik! Dass ein Sixpack bei einer Frau nicht einfach zu erreichen ist und das nun ein positiver Nebeneffekt meiner allgemeinen Athletik und Fitness ist, ist doch super!

Bin ich zu dünn, abgemagert oder sogar magersüchtig ???

Wer unsere Fotos oder Videos vom Training kennt weiß, dass man diese Leistung nicht erbringen könnte, wenn man nur dünn und abgemagert wäre. Um das zu leisten, braucht man Muskeln und das nicht zu wenig oder was glaubt ihr durch was ziehe ich mein eigenes Körpergewicht + 8kg Kettlebell am Fuß an einer Stange nach oben?

Hast du es schon mal probiert ? Kannst du dich -also nur dein eigenes Körpergewicht- nach oben ziehen? Oder die Frauen-Hass-Übung Liegestütz, wieviel schaffst du korrekt auf den Füßen?

Ich meine es nicht böse, ich will damit nur zeigen, dass das was wir tun Funktion hat und die Optik, die daraus resultiert, ein angenehmer Nebeneffekt ist !

Warum schaffen soviele Frauen keine Liegestütz oder können sich nicht nach oben ziehen? Das kann an verschiedenen Ursachen liegen, ich denke, es ist ein Komplex aus, zu wenig Muskulatur, zu geringer Körperspannung und ggf. zuviel Körpergewicht.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum man sich nach oben ziehen können sollte? Muss man nicht. Aber ich war schon mal in einer sehr blöden Situation wo ich froh gewesen wäre, wenn ich es gekonnt hätte als ich in einen kleinen See gefallen bin als das Ufer wegrutschte bei der Rettung meines Hundes und ich mich an den zugeworfenen Leinen nicht hochziehen konnte und somit nicht mehr aus dem Tümpel rauskam.

Inzwischen kann ich es. Sogar mit Zusatzgewicht von 8kg, aber nicht, weil ich Klimmzüge geübt habe, sondern weil ich insgesamt athletischer geworden bin, mehr Körperspannung und mehr Muskulatur habe.

Manche belächeln unser Training, weil wir keine Gewichte stemmen. Ich lade jeden gerne ein und bin gespannt, wer die 100 Burpees am Stück durchhält, 100 Liegestütze mitballert oder mit mir aus dem Stand auf eine 70cm Box springen wird.

Das sind alles Übungen, wo der ganze Körper gefragt ist und nur leistbar sind, wenn der Körper in der Einheit funktioniert!

Ich bin sicher kein Laufsteg-Model auf dieser Welt kann nur annähernd eine Übung davon mitmachen. Warum??? weil sie nur so viel Muskulatur haben, um den einen vor den anderen Fuß zu setzen, aber das war es dann auch schon.

Ja, hier stimme ich zu. Diesen Mädels geht es nicht gut! Sie haben zwar wenig Körperfett, ABER sie haben fast keine Muskelmasse und wiegen daher auch deutlich weniger.

Ich habe mir die Mühe gemacht, mal den Unterschied zu verdeutlichen.

b-sisterhood-model-010713Hier seht ihr ein Laufsteg-Model, die einerseits sehr wenig Körperfett hat und wenig Gewicht auf die Waage bringt, aber auch nur soviel Muskulatur hat, um sich auf den Beinen zu halten.

Sie hat bei einer Größe von 1,75m ca. 50 kg Körpergewicht und einen Körperfettanteil von ca. 12-14 %.

JA, das ist nix, da stimme ich zu!

Nun zu mir.

Ich bin 1,76m groß, wiege 58kg und habe auch einen geringen Körperfett-Anteil von 14 %, ABER die 8 kg mehr, die ich habe, sind was ? Richtig Muskulatur.

Unbenannt-1

So, wer ist jetzt abgemagert und wer ist athletisch, fit und gesund?

Ich werde nie massig werden, ich werde ja nicht mal von täglichem Fast-Food kräftig, ich werde daher immer schlank sein. Der Unterschied ist lediglich, ob meine Muskulatur sichtbar ist oder nicht durch den geringeren Körperfett-Anteil.

Was ist, wenn ich mal alt und schrumpelig bin? Das sage ich Euch dann, wenn es soweit ist. Jetzt lebe ich erstmal heute und solange ich fit bin und es mir gut geht, werde ich athletisch sein und athletisch aussehen.

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *